Kontakt
titelbild_Pressemitteilungen_Original_2560x1967

Pressemeldung Detail

Die WWK Lebensversicherung a. G. überzeugt in einer aktuellen Untersuchung von Focus-Money erneut bei der Substanzkraftquote. Die Kennzahl ist eine verlässliche Orientierungshilfe für Kunden hinsichtlich der Wahl eines passenden Versicherungspartners. Die WWK präsentierte sich erneut äußerst stark bei der Eigenkapitalquote und wurde Sieger in der Kategorie Serviceversicherer.

Focus Money Höchste Substanzkraft 2021_Facebook

Die WWK Lebensversicherung a. G. überzeugt in einer aktuellen Untersuchung von Focus-Money erneut bei der Substanzkraftquote. Die Kennzahl ist eine verlässliche Orientierungshilfe für Kunden hinsichtlich der Wahl eines passenden Versicherungspartners. Die WWK präsentierte sich erneut äußerst stark bei der Eigenkapitalquote und wurde Sieger in der Kategorie Serviceversicherer.

Jürgen Schrameier, Vorstandsvorsitzender der WWK: "Unsere Eigenkapitalbasis ist dreimal so hoch wie im Marktdurchschnitt. Das gibt uns auch in einem schwierigen Marktumfeld den erforderlichen Spielraum, um flexibel in Anlageformen zu investieren, die höhere Renditen abwerfen als Staats- und Unternehmensanleihen."

Substanzkraft – 1. Platz bei den Serviceversicherern

Mit Blick auf die niedrigen Kapitalmarktzinsen und die steigenden Anforderungen an die Eigenmittelausstattung der Versicherungsgesellschaften fragen sich viele Altersvorsorgesparer, welcher Lebensversicherer auch künftig die erforderlichen Gewinne erwirtschaftet, um seine Garantieversprechen nachhaltig erfüllen zu können.

Seit 2003 überprüft Focus Money daher die Stressresistenz der 30 größten Lebensversicherer in Deutschland anhand einer besonders aussagekräftigen Kennzahl: der Substanzkraftquote. Sie errechnet sich aus der Addition von Eigenkapital, freier Rückstellung für Beitragsrückerstattung (freie RfB) und Schlussüberschussanteilfonds (SÜAF). Die Summe wird durch die Deckungsrückstellung (eingezahlte und verzinste Kundengelder) geteilt.

Nettoverzinsung – erstklassige Ergebnisse

Die Substanzkraftquote zeigt auch, wie viel Risikokapital einer Gesellschaft bezogen auf ihre Größe zur Verfügung steht. Bei der Suche nach attraktiven Anlagesegmenten kommt es aber nicht nur auf eine starke Bilanz, sondern auch auf eine hohe Investmentkompetenz an. Die WWK erreichte im Jahr 2020 eine Nettoverzinsung der Kapitalanlagen von beachtlichen 4,39 Prozent und weist auch im 5-Jahresdurchschnitt eine der höchsten Nettoverzinsungen aller Lebensversicherer auf.

Die WWK Lebensversicherung a. G. zählt mit Beitragseinnahmen von über einer Milliarde Euro zu den 25 größten Lebensversicherungen in Deutschland. Geführt wird das Unternehmen als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit. Als solcher ist die WWK ausschließlich ihren Kunden, also den Mitgliedern, verpflichtet und agiert unabhängig von Aktionärsinteressen. Solidität und Finanzstärke zeichnen die WWK aus. Auf das Geschäftsvolumen bezogen ist die Gesellschaft seit langer Zeit einer der substanz- und eigenkapitalstärksten Lebensversicherer in Deutschland.

für Presse & Medien

Ihr Ansprechpartner